Tiroler Tourismusvereinigung

slogan

Mangelnde Mitarbeiter im Tourismus

Stellungnahme vom 29.09.2021

Die Situation hat sich nach der Pandemie und bei steigender Wirtschaftslage extrem zugespitzt.

Dieses Thema ist zwar altbekannt und in den vergangenen Jahren immer spannender geworden. Trotzdem hat sich nach der Pandemie und bei steigender Wirtschaftslage die Situation extrem zugespitzt. Schon im abgelaufenen Sommer mussten auf Grund von fehlenden Mitarbeitern Betriebe im Tourismus Teile zusperren oder in der Beherbergung trotz guter Nachfrage mit stark reduzierter Auslastung arbeiten!

Daher fordern wir die Politik dringend auf zu handeln!

Der Tourismus, als der wichtigste Wirtschaftszweig und Jobmotor im Lande, sowie die gesamte Wirtschaft braucht dringend Mitarbeiter. Dabei leistet sich Österreich 400.000 Arbeitslose, davon leider sehr viele Arbeitsunwillige die sich in der übersozialen Hängematte ausruhen.
Es kann nicht sein, dass in allen Branchen sehr viele Mitarbeiter fehlen und gesucht werden und es finden sich keine Mitarbeiter für die ausgeschriebenen Stellen.
Durch ständige Professionalisierung und immer aufwendigere Dienstleitung braucht es immer mehr Mitarbeiter. In den letzten Jahren ca. 30%.
Und jetzt wollen noch die Vertreter der linken Reichshälfte auch noch das Arbeitslosengeld erhöhen, damit noch weniger arbeitsfähige oder arbeitsunwillige Menschen sich in die soziale Hängematte begeben können.

Wer gesund und arbeitsfähig ist, muss eine Arbeit annehmen und darf nicht der Allgemeinheit auf der Tasche liegen.
Daher muss es auch Sanktionen für jene geben, die einen Job ablehnen, weil er ihn nicht „attraktiv“ findet.

Daher sind dringend entsprechende Rahmenbedingungen zu schaffen und das System muss geändert werden.
Es wird auch ständig über die Löhne im Tourismus diskutiert, daher ist der Staat gefordert dringend die Lohnnebenkosten zu senken, sodass dem Mitarbeiter mehr Geld bleibt. Mehr Netto vom Brutto!
Die fleißigen Mitarbeiter und die Unternehmer bezahlen durch dieses unsolidarische System wesentlich höhere Beiträge!

Die Wintersaison steht vor der Tür und es ist dringend Handlungsbedarf!
Bei 3,7 Millionen Arbeitnehmern inklusive Geringfügiger Mitarbeiter gibt es über 10% an Arbeitslose und die Wirtschaft braucht dringend Mitarbeiter.

Josef Falkner Präsident der TTV
Manfred Furtner Vizepräsident

Miteinander & Füreinander

Die Tiroler Tourismusvereinigung bietet ihren Mitgliedern

  • eine starke Lobby.
  • Kompetenz in allen touristischen Angelegenheiten.
  • regelmäßigen Informationsaustausch mit Kollegen.
  • TTV-interne Kontakte mit Politikern und Tourismusexperten.

 

Ihre Meinung zählt

Manfred Furtner

Manfred Furtner

Unternehmer

Vizepräsident

 

„Der Tiroler Tourismus ist führend und Wirtschafts- und Wohlstandsfaktor für Tirol.“

Josef Falkner

Josef Falkner

Hotelier

Präsident und Geschäftsführer

 

„Wir von der TTV sind das Sprachrohr des heimischen Tourismus.“

KR Dr. Heinrich Klier

KR Dr. Heinrich Klier

Vorstand Wintersport Tirol AG

Ehrenpräsident

 

„1991 habe ich mich mit ein paar Mitstreitern zusammengetan und die Tiroler Tourismusvereinigung gegründet. Wir wollen diesem für Tirol so wichtigen Wirtschaftszweig den ihm zukommenden Stellenwert in der Öffentlichkeit wieder erstreiten.“

Folge uns

Unsere Stärke steigt mit der Zahl der Mitglieder

 

Mitglied werden

 

Wir verwenden Cookies
Damit die Website fehlerfrei läuft verwenden wir kleine 'Kekse'. Einige dieser Cookies sind unbedingt notwendig, andere erlauben uns anonymisierte Nutzerstatistiken abzurufen. Detaillierte Informationen stehen in unserer Datenschutzerklärung.
Ich erlaube Cookies für folgende Zwecke:
Speichern