Aufgaben & Ziele der TTV
  • EINFLUSS SICHERN
    Auf allen politischen Ebenen
  • FREIRAUM SCHAFFEN
    durch weniger Bürokratie
  • ZUKUNFT GEBEN
    durch neue Lösungsansätze
  • GEHÖR VERSCHAFFEN
    Bedeutung des Tourismus zeigen
TTV Statement
Friedrich MüllerFriedrich Müller
„Tourismuswirtschaft geht uns alle an, vom Großbetrieb bis zu den Privatvermietern, gestalten wir unseren Lebensraum und das touristische Angebot so, dass Gäste und Tiroler sich wohlfühlen.“
 

Verkehrsverbindung der Bezirke Reutte / Imst

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrter Herr Bürgermeister!

 

Der Artikel in der TT vom Samstag, den 30.11.2013 der Bürgerinitiative sowie Aktionsgruppe Obsteig gibt mir nun den Anlass an Sie alle heranzutreten um endlich gemeinsam eine sinnvolle Lösung für alle Beteiligten herbeizuführen.
An die 40 Jahre wird nun das Verkehrsthema Fernpass, sowie auch Tschirgant diskutiert. Selbst die Entscheidungsträger der Politischen Fraktionen im Land sind sich der Problematik lange schon bewusst, nur scheint hier niemand den Mut zur Entscheidung zu haben!
Es geht hier bei weitem nicht, wie von manchen befürchtet, um eine Verkehrsverlagerung, sowie zusätzliches Verkehrsaufkommen zu produzieren, sondern vielmehr um zum einen den Verkehr in zeitgemäße Bahnen zu lenken und vor allem die Lebensqualität der an der Stecke liegenden Bevölkerung auch in Zukunft zu erhalten und zu verbessern, aber auch Gefahrensituationen zu entschärfen und den an.- und abreisenden Gästen eine störungsfreie An.- sowie Abreise zu gewährleisten. Jenen Gästen, die über die A -7 durch Reutte ins Tiroler Oberland anreisen, ist die derzeitige Situation auf keinen Fall im Bezug auf Stau und Gefahren hin länger zuzumuten und stellt schon lang einen Wettbewerbsnachteil Touristisch wichtiger Regionen dar!!

Ich habe inzwischen dieses Thema auch mit der Landeshauptfrau Stellvertreterin Ingrid Felipe besprochen, die mir die Zusage einer Diskussion im Bezug einer Problemlösung dieser doch sehr dringenden Angelegenheit gegeben hat

Ich denke, wir sollten so rasch als möglich an die Landesregierung herantreten und würde in dieser Angelegenheit der Dringlichkeit wegen euch alle um eure Meinung bitten!
Bin jederzeit erreichbar und möchte in einem der kommenden Landtage einen entsprechenden Antrag einbringen.

 

Mit freundlichen Grüßen aus dem Ötztal

Josef Falkner
Präsident der Tiroler Tourismusvereinigung